Technology meets future.

Hydraulische Positioniereinheit

Eine hydraulische Positioniereinheit wurde entwickelt, um einen Linearvorschub mit elektrisch begrenztem minimalen und maximalen Verstellweg, stufenlos einstellbarer Vorschubgeschwindigkeit und Überwachung der Position über den gesamten Vorschubbereich zu ermöglichen, wobei Zug- und Druckkraft frei wählbar sind und überwacht werden können.
1987

Aufgabe:

  • Hydraulischer Linearvorschub, dessen minimaler und maximaler Verstellweg elektrisch begrenzt wird
  • Die Vorschub-Geschwindigkleit soll stufenlos verstellbar sein
  • Ständige Überwachung der jeweiligen Position über den gesamten Vorschubbereich
  • Zug- und Druckkraft ist frei wählbar; der eingestellte Grenzwert ist zu überwachen

 

Lösung:

Mit Hilfe einer speziellen Anpassschaltung lassen sich der minimale und maximale Verstellweg unabhängig voneinander einstellen. Der Stellbereich der min. Wegbegrenzung beträgt 0 bis 50 % des gesamten Verfahrweges. Der Stellbereich der max. Wegbegrenzung beträgt 50 bis 100 % des gesamten Verfahrweges.

 

Anwendungsmöglichkeiten

  • Schaltgerät für Getriebeprüfstände (Schalt- und Automatikgetriebe)
  • Gaszug
  • Integration in einen Programmablauf, bei dem Ventile bzw. Schieber definiert gestellt werden müssen