Technology meets future.

Testeinrichtung für Torsionsstäbe

Die Dauerfestigkeitsprüfung von Drehfederstäben mit bis zu 1500 mm Länge und 4000 Nm Moment wird mithilfe eines Prüfstands durchgeführt, der eine einstellbare Vorspannung von bis zu 2000 Nm und eine Wechselbelastung von ±2000 Nm mit einer Prüffrequenz von bis zu 10 Hz ermöglicht, wobei die auftretenden Drehmomente erfasst und überwacht werden.
1981

Aufgabe:

Dauerfestigkeitsprüfung von Drehfederstäben mit einer maximalen Länge von 1500 mm bei einem maximalen Moment von 4000 Nm.

 

Lösung:

  • Mechanische Ausführung
  • Grundgestell mit Grundplatte und integrierten T-Nuten-Schienen
  • Antriebseinheit mit Gleichstrom-Motor 15 kW
  • Doppelexzenter mit einer maximalen Verstellung von ± 43,5°
  • Lagersystem mit Pleuel-Ausleger und Drehmoment-Messung

 

Technologischer Prüfaufbau

Drehfederstäbe können mit einer einstellbaren Vorspannung von bis zu 2000 Nm mit einer Wechselbelastung von maximal
± 2000 Nm beaufschlagt werden.

Die Prüffrequenz beträgt maximal 10 Hz.

Um die Torsionsmomente zu erreichen, kann der Drehstab um maximal ± 43,5° verdreht werden.

Die auftretenden Drehmomente werden erfasst und überwacht.